NOVA SCOTIA – in den Armen des Atlantiks

NOVA SCOTIA – in den Armen des Atlantiks

Quelle: travel worldwide AG

Wilde Klippen, an denen der Ozean zerbricht, Hummer, den keiner knacken kann, und ganz viel Duft von windig-salziger Freiheit: Wird Nova Scotia unsere Vorstellungen erfüllen? Ihr  werdet es Tag für Tag mit uns entdecken.

Liebe Leserin, lieber Leser,

noch nie was von Nova Scotia gehört? Das macht nichts, denn bis vor kurzem hätten wir bedauernd den Kopf geschüttelt. Klingt nach Schottland, denken wir und stellen uns dudelsackpfeifende Fischer im Kilt oder raue Berghänge mit traurig verstreuten Schafen vor. Vielleicht noch ein bissiger Wind, der den salzigen Nebel über die Klippen drängt? Wir werden es bald genauer wissen.

 

Natürlich sind wir nicht die Ersten: Von den Millionen Touristen abgesehen, waren vor uns die Schotten schon da, und vor den Schotten die Franzosen, die seit 1605 die Stellung gehalten haben – zumindest was die Ortsnamen betrifft. Cap Sable, Bras-d’Or-See, Kap-Breton-Insel. Namen zum Träumen. Naja, lange haben die Franzosen nicht träumen dürfen. 1713 wurde Großbritannien im Frieden von Utrecht das Gebiet von Nova Scotia zugesprochen und 1755 wurden die Franzosen aus Nova Scotia vertrieben und dafür ein paar protestantische Einwanderer aus Süddeutschland angeworben. Diese Sprache hat sich zum Leidwesen eines Meenzers dort aber nicht gehalten …

Wir werden also auf die (englisch)-sprachigen Fähigkeiten des Bebbi vertrauen müssen. Mit Englisch kommt man im Norden immer durch. Halt! Wer sagt da „Norden“? Ein Blick auf den Globus zeigt, dass der Bebbi in der Geographiestunde einen Fensterplatz hatte. Da ist nichts mit Norden, denn Nova Scotia liegt so auf der Höhe von … Südfrankreich! Liebe Leserin, lieber Leser, da fragt ihr Euch sicher: Warum fahren wir nicht einfach nach Südfrankreich?

Warum denn um die Ecke schleichen, wenn der Ruf der Ferne kommt?

Auf geht’s!

 

Ein Gedanke zu „NOVA SCOTIA – in den Armen des Atlantiks

  1. Nova scotia, pour moi, c’est une race de chiens retriever, j’espère que tu en verras beaucoup ! Et bravo pour ton blog, ça va rafraîchir mon allemand qui en a bien besoin ! Mille bises.
    Antoinette D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.