Vorder- oder Hinterrhein – Hauptsache: Rhein!

Vorder- oder Hinterrhein – Hauptsache: Rhein!

Liebe Leserin, lieber Leser

Wir danken Euch, dass Ihr uns auf dieser kleinen Entdeckungstour begleitet habt. Ferie in dr Schwiiz? Die Bebbin ist dem nicht mehr so abgeneigt …

Ein paar Tage lang sind wir gemeinsam mit Euch den Spuren unseres heimatlichen Flusses bergauf und bergab gefolgt.  Seine hochalpine Geburtstätte bleibt uns in sportlicher Erinnerung.

„Aber das ist gar keine Quelle!“, beschwerte sich die Bebbin, als sich ihr dieser mythische Ort in seiner ganzen einfachen Pracht präsentierte.  Doch welcher Fluss kann sich rühmen, einem ganzen See statt eines unscheinbaren Lochs im Geröll zu entspringen? 

 

Wir haben ihn verspielt plätschernd gesehen, tausende kleiner Wellen vor sich schiebend, ein bisschen blass noch von zuviel Winter, zu vielen Bergen. Zu vielen Schafen. Ach, sorry, das war am Flem.

Wir haben die Macht seines Wassers gesehen, ein helvetischer Grand Canyon der seinesgleichen sucht. Zumindest in der Schweiz.

„Und? Es war doch gar nicht so schlimm, oder?“ 

Der Meenzer zuckt mit den Schultern. Er hat in diesen Tagen viel erlebt und überwunden.

Den ersten Pass, den ersten Gipfel, den ersten  Aussichtsturm über den Rhein.

„Es gäbe da noch einen …“

Er winkt ab. Einer für alle, das muss genügen.

Es ist nun Zeit, vom Rhein Abschied zu nehmen. Doch nicht ohne einen kleinen Abstecher. 

Reichenau. Dort, wo sich der Vordere und der Hintere zu jenem Einzigen vereinigen. der von nun an offiziell den einen Namen tragen wird. Rhein.

Drei Arme, ein Fluss. Die Bebbin knippst verwirrt. 

„Also, dieser mickrige Bach, da kommen wir her. Jener der uns entgegen fließt, das ist der Hinterrhein und wenn man mich fragt, hätte man den gleich kurz und bündig zum Rhein ernennen können, so viel Wasser, wie der schon mitbringt. Da muss mehr dahinter sein, als einfach nur eine Quelle.“

„Das Meer vielleicht?“, witzelt der Meenzer.

Die Bebbin zieht es vor, diese Worte zu ignorieren. Ergriffen stehen sie auf der Brücke und blicken dem Wasser nach, das irgendwann unter Basler und irgendwann später unter Mainzer Brücken durchfließen wird. 

Wir sehen uns wieder!

Eure Bebbin und Meenzer

 

 

 

2 Gedanken zu „Vorder- oder Hinterrhein – Hauptsache: Rhein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.